Dieter Borchmeyer

From Wikipedia, the free encyclopedia
Jump to: navigation, search

Dieter Borchmeyer (born 3 May 1941 in Essen) is a German literary critic.

Dieter Borchmeyer

Borchmeyer is Professor Emeritus of Modern German Literature (Neuere Deutsche Literatur) and Dramatic Theory (Theaterwissenschaft) at the University of Heidelberg, where he is currently Seniorprofessor. Borchmeyer is President of the Bavarian Academy of Fine Arts. His principal fields are German literature from the 18th to the 20th century and music theatre. He has published on Goethe, Schiller, Mozart and Richard Wagner.[1]

Life[edit]

Borchmeyer began his study of German studies and Catholic Theology in 1961 at the University of Munich. After gaining his doctorate in 1970 he taught from 1972 until 1979 at a Munich Gymnasium and simultaneously carried out teaching duties at the German Department of the University. After his Habilitation in 1979 he taught at the Universities of Erlangen and Würzburg. In 1982 he was called to the Professorship of Dramatic Theory at the University of Munich. Since 1988 he is Professor of Modern German Literature (Neuere Deutsche Literatur) and Dramatic Theory (Theaterwissenschaft) at the University of Heidelberg.

Works (Selection)[edit]

I. Books

  • Tragödie und Öffentlichkeit. Schillers Dramaturgie im Zusammenhang seiner ästhetisch-politischen Theorie und die rhetorische Tradition. München 1973 (Wilhelm Fink)
  • Höfische Gesellschaft und Französische Revolution bei Goethe. Adeliges und bürgerliches Wertsystem im Urteil der Weimarer Klassik. Athenäum Verlag Kronberg/Ts. 1977
  • Das Theater Richard Wagners. Idee – Dichtung – Wirkung. Stuttgart 1982 (Reclam)
  • Richard Wagner – Theory and Theatre. Oxford 1991 (Oxford University Press)
  • Weimarer Klassik. Portrait einer Epoche. Weinheim 1994. Bearb. Neuaufl. 1998 (Beltz / Athenäum)
  • „Des Grauens Süße“. Annette von Droste-Hülshoff. München 1997 (Hanser). Neuauflage: Annette von Droste-Hülshoff. Darf nur heimlich lösen mein Haar. München 2003 (Deutscher Taschenbuch Verlag)
  • Goethe. Der Zeitbürger. München 1999 (Hanser)
  • Richard Wagner. Ahasvers Wandlungen. Frankfurt a.M. 2002 (Insel)
  • Macht und Melancholie. Schillers Wallenstein. Überarbeitete Neuauflage mit einem Geleitwort v. Raymond Klibansky. Neckargemünd und Wien 2003 (Edition Mnemosyne)
  • Drama and the World of Richard Wagner. Princeton University Press 2003
  • Goethe (DuMont Schnellkurs). Köln 2005
  • Mozart oder die Entdeckung der Liebe. Frankfurt a.M. 2005 (Insel)
  • Nietzsche, Cosima, Wagner; Porträt einer Freundschaft. Frankfurt 2008 (Insel)

II. Editions

  • Richard Wagner: Dichtungen und Schriften. Jubiläumsausgabe in 10 Bänden. Hrsg. [und kommentiert] von D.B. Frankfurt a.M. 1983 (Insel)
  • Goethe: Dramen 1765–1775. Unter Mitarbeit von Peter Huber hrsg. [und kommentiert] von D.B. In. Goethe: Sämtliche Werke. Briefe, Tagebücher und Gespräche. I. Abt. Bd. 4. Frankfurt a.M. 1985
  • Moderne Literatur in Grundbegriffen. Hrsg. von D.B. und Viktor Zmegac. Königstein/Ts. 1987 (Athenäum). Zweite, neubearbeitete Auflage, Tübingen 1994 (Niemeyer)
  • Goethe: Dramen 1776–1790. Unter Mitarbeit von Peter Huber hrsg. [und kommentiert] von D.B. In: Goethe: Sämtliche Werke. Briefe, Tagebücher und Gespräche. I.Abt. Bd.5. Frankfurt a.M. 1988 (Deutscher Klassiker Verlag)
  • Goethe: Werke. 6 Bde. Winkler Weltliteratur Dünndruck Ausgabe [neu hrsg., mit Geleitwort und Nachworten versehen von D.B.] München 1992 (Artemis & Winkler)
  • Goethe: Dramen 1791-1832. Hrsg. v. D.B. und Peter Huber. In: In: Goethe: Sämtliche Werke. Briefe, Tagebücher und Gespräche. I.Abt. Bd. 6. Frankfurt a.M. 1993 (Deutscher Klassiker Verlag)
  • Nietzsche und Wagner. Stationen einer epochalen Begegnung. 2 Bde. Hrsg. von D. B. und Jörg Salaquarda. Frankfurt a.M. 1994 (Insel)
  • Richard Wagner. Der Ring des Nibelungen. Ansichten des Mythos. Hrsg. v. Udo Bermbach und D.B.. Stuttgart 1995 (Metzler)
  • Franz Wilhelm Beidler: Cosima Wagner. Ein Porträt. Richard Wagners erster Enkel: Ausgewählte Schriften und Briefwechsel mit Thomas Mann. Hrsg., komm. u. mit einem biographischen Essay v. D.B. 3. Aufl. Würzburg 2011 (Königshausen & Neumann)
  • Richard Wagner und die Juden. Hrsg. v. D.B., Ami Maayani u. Susanne Vill. Stuttgart/Weimar 2000
  • Johann Wolfgang von Goethe: Faust. Sämtliche Dichtungen. Mit einem Nachwort von D.B.. Düsseldorf u. Zürich 2003 (Artemis & Winkler))
  • Der Ernstfall. Martin WalsersTod eines Kritikers“. Hrsg. v. D.B. / Helmuth Kiesel. Hamburg 2003.
  • Mozarts Opern. Das Handbuch. Hrsg. von D.B. u. Gernot Gruber. 2 Teilbände. Laaber 2007 (Laaber)
III. Festschrift

References[edit]

External links[edit]


This article incorporates information from the German Wikipedia.