Heinrich Pfendner

From Wikipedia, the free encyclopedia
Jump to: navigation, search

Heinrich Pfendner (Hollfeld Oberfranken, 1590- Würzburg, 1631) was an Bavarian composer. By 1618 Pfender was court organist in Würzburg for Johann Gottfried von Aschhausen who was simultaneously Lord Bishop of both Würzburg and Bamberg.[1] He was the first South German composer to have experimented with the new concerted style in his church compositions.[2]

Works[edit]

  • Liber Quartus Motectorum 1630

References[edit]

  1. ^ Bayerisches Musiker-Lexikon Online (BMLO)
  2. ^ Wilfried Dotzauer Die kirchenmusikalischen Werke Johann Valentin Rathgebers 1976 - Page 55 "Dem Würzburger Hoforganisten Heinrich Pfendner (ca. 1590-1631) kommt die Bedeutung zu, sich als einer der ersten süddeutschen Meister mit dem konzertierenden Stil auseinandergesetzt zu haben . Bei seinen Kirchenkompositionen ist der gregorianische Choral nicht mehr konstruktives Kompositionselement, er erscheint lediglich als Zitat oder als Intonation, z. B. beim Magnificat."