Johannes von Kries

From Wikipedia, the free encyclopedia
Jump to: navigation, search

Johannes Adolf von Kries (6 October 1853 – 30 December 1928) was a German physiological psychologist[1] who formulated the modern “duplicity” or “duplexity” theory of vision mediated by rod cells at low light levels and three types of cone cells at higher light levels.[2][3] He made important contributions in the field of haemodynamics.[4] In addition, von Kries was a significant theorist of the foundations of probability.

When von Kries was at Freiburg, he was called to succeed Professor Emil Du Bois-Reymond as chair of physiology at the University of Berlin, but he declined.[5]

Von Kries has been called Helmholtz's “greatest German disciple”.[6]

Works[edit]

  • “Über den Druck in den Blutcapillaren der menschlichen Haut”, Arbeiten aus der Physiologischen Anstalt zu Leipzig p 69-80 (1875).
  • “Die Zeitdauer einfachster psychischer Vorgänge” with Felix Auerbach. Archiv für Physiologie p 297-378 (1877).
  • “Über die Bestimmung des Mitteldruckes durch das Quecksilbermanometer”, Archiv für Physiologie p 419-440 (1878).
  • “Beitrag zur Physiologie der Gesichtsempfindungen”, Archiv für Physiologie p 503-524 (1878).
  • “Über angeborene Farbenblindheit” with Küster, Archiv für Physiologie p 513-524 (1879).
  • “Über die Abhängigkeit der Reactionszeiten vom Ort des Reizes” with Winf. S. Hall, Archiv für Physiologie Suppl.: 1-10 (1879).
  • “Untersuchungen zur Mechanik des quergestreiften Muskels”, Archiv für Physiologie p 348-374 (1880).
  • “Über die Summirung untermaximaler Reize in Muskeln und Nerven” with Henry Sewall, Archiv für Physiologie p 66-77 (1881).
  • “Über die Mischung von Spectralfarben” with Max Frey, Archiv für Physiologie p 336-353 (1881).
  • Die Gesichtsempfindungen und ihre Analyse (1882).
  • “Bemerkungen zu der Arbeit von Aubert ‘die Helligkeit des Schwarz und Weiss’”, Archiv für die gesammte Physiologie des Menschen und der Thiere 33: 248-250 (1884).
  • “Ueber die Abhängigkeit der Erregungs-Vorgänge von dem zeitlichen Verlaufe der zur Reizung dienenden Elektricitäts-Bewegungen”, Archiv für Physiologie p 337-372 (1884).
  • “Untersuchungen zur Mechanik des quergestreiften Muskels: Zweite Abhandlung”, Archiv für Physiologie p 67-78 (1885).
  • “Ueber einen Fundamentalsatz aus der Theorie der Gesichtsempfindungen” with Brauneck, Archiv für Physiologie p 79-84 (1885).
  • “Notiz über das Federrheonom”, Archiv für Physiologie p 85 (1885).
  • Principien der Wahrscheinlichkeitsrechnung, eine logische Untersuchung (1886).
  • “Zur Kenntniss der willkürlichen Muskelthätigkeit”, Archiv für Physiologie Suppl.: 1-16 (1886).
  • “Zur Theorie der Gesichtsempfindungen”, Archiv für Physiologie p 113-119 (1887).
  • “Ueber ein neues Verfahren zur Beobachtung der Wellenbewegung des Blutes”, Archiv für Physiologie p 254-284 (1887).
  • “Ein Verfahren zur quantitativen Auswerthung der Pulswelle“, Berliner Klinische Wochenschrift 24: 589-591 (1887).
  • “Entgegnung an Herrn E. Hering”, Archiv für die gesammte Physiologie des Menschen und der Thiere 41: 389-396 (1887).
  • “Nochmalige Bemerkung zur Theorie der Gesichtsempfindungen”, Archiv für Physiologie p 380-388 (1888).
  • “Untersuchungen zur Mechanik des quergestreiften Muskels, Dritte Mittheilung: Ueber den zeitlichen Verlauf summirter Zuckungen”, Archiv für Physiologie p 537-548 (1888).
  • review of A. König's “Über den Helligkeitswert der Spektralfarben bei verschiedener absoluter Intensität”, Zeitschrift für Psychologie und Physiologie der Sinnesorgane 4: 422-424 (1893).
  • “Ueber die anomalen trichromatischen Farbensysteme”, Zeitschrift für Psychologie und Physiologie der Sinnesorgane 19: 63-69 (1899).
  • “Über das Erkennen der Schallrichtung”, Zeitschrift für Psychologie und Physiologie der Sinnesorgane 1: 235-251 (1890).
  • “Nachtrag zu der Abhandlung ‘Über das Erkennen der Schallrichtung’”, Zeitschrift für Psychologie und Physiologie der Sinnesorgane 1: 488 (1890).
  • Beiträge zur Psychologie und Physiologie der Sinnesorgane: Hermann von Helmholtz als Festgruss zu seinem 70. Geburtstag with Theodor Wilhelm & alii, edited by Arthur König (1891).
  • “Untersuchungen zur Mechanik der quergestreiften Muskeln”, Archiv für Physiologie p 1-21 (1892).
  • “Über das absolute Gehör”, Zeitschrift für Psychologie und Physiologie der Sinnesorgane 3: 257-279 (1892).
  • review of A. König's “Über den Helligkeitswert der Spektralfarben bei verschiedener absoluter Intensität”, Zeitschrift für Psychologie und Physiologie der Sinnesorgane 4: 422-424 (1893).
  • “Ueber einige Beobachtungen mit dem Capillarelektrometer”, Archiv für Physiologie p 130-141 (1895).
  • “Untersuchungen zur Mechanik des quergestreiften Muskels: Fünfte Mittheilung”, Archiv für Physiologie p 142-153 (1895).
  • “Ueber den Einfluss der Adaption auf Licht- und Farbenempfindung und über die Funktion der Stäbchen”, Berichte über die Naturforschende Gesellschaft zu Freiburg i. B. 9: 61-70 (1895).
  • “Über die Natur gewisser mit den psychischen Vorgängen verknüpfter Gehirnzustände”, Zeitschrift für Psychologie und Physiologie der Sinnesorgane 8: 1-33 (1895).
  • “Über den Einfluß von Lichtstärke und Adaptation auf das Sehen des Dichromaten (Grünblinden)” with W. Nagel, Zeitschrift für Psychologie und Physiologie der Sinnesorgane 12: 1-38 (1896).
  • “Über die Wirkung kurzdauernder Lichtreize auf das Sehorgan”, Zeitschrift für Psychologie und Physiologie der Sinnesorgane 12: 81-101 (1896).
  • “Über die Farbenblindheit der Netzhautperipherie”, Zeitschrift für Psychologie und Physiologie der Sinnesorgane 15: 247-279 (1897).
  • “Über Farbensysteme. Zeitschrift für Psychologie und Physiologie der Sinnesorgane 13: 241-324 (1897). Correction published in Zeitschrift für Psychologie und Physiologie der Sinnesorgane 13: 473 (1897).
  • “Über die absolute Empfindlichkeit der verschiedenen Netzhautteile im dunkeladaptierten Auge”, Zeitschrift für Psychologie und Physiologie der Sinnesorgane 15: 327-351 (1897).
  • review of A. König's “Quantitative Bestimmungen an komplementären Spektralfarben”, Zeitschrift für Psychologie und Physiologie der Sinnesorgane 16: 219-220 (1898).
  • “Ueber die anomalen trichromatischen Farbensysteme”, Zeitschrift für Psychologie und Physiologie der Sinnesorgane 19: 63-69 (1899).
  • “Kritische Bemerkungen zur Farbentheorie”, Zeitschrift für Psychologie und Physiologie der Sinnesorgane 19: 175-191 (1899).
  • “Weitere Mittheilungen über die functionelle Sonderstellung des Netzhautcentrums with W. A. Nagel, Zeitschrift für Psychologie und Physiologie der Sinnesorgane 23: 161-186 (1900).
  • “Ueber die Abhängigkeit der Dämmerungswerthe vom Adaptionsgrade”, Zeitschrift für Psychologie und Physiologie der Sinnesorgane 25: 225-238 (1901).
  • “Ueber die Wirkung kurzdauernder Reize auf das Sehorgan”, Zeitschrift für Psychologie und Physiologie der Sinnesorgane 25: 239-243 (1901).
  • “Ueber eine Art polyrhythmischer Herzthätigkeit”, Archiv für Physiologie, no. 5/6: 477-491 (1902).
  • “Ueber die im Netzhautcentrum fehlende Nachbilderscheinung und über die diesen Gegenstand betreffenden Arbeiten von C. Hess”, Zeitschrift für Psychologie und Physiologie der Sinnesorgane 29: 81-98 (1902).
  • “Über die Wahrnehmung des Flimmerns durch normale und durch total farbenblinde Personen”, Zeitschrift für Psychologie und Physiologie der Sinnesorgane 32: 113-117 (1903).
  • review of F. Hillebrand's “Theorie der scheinbaren Größe bei binokularem Sehen”, Zeitschrift für Psychologie und Physiologie der Sinnesorgane 33: 366-368 (1903).
  • 3. “Gesichtsempfindungen”, XII. “Übersicht der Tatsachen, Ergebnisse für die theoretische Auffassung des Sehorgans: Zonentheorie”, Handbuch der Physiologie des Menschen, Dritter Band: Physiologie der Sinne (edited by Wilibald Nagel) p 269-274 (1905).
  • “Über die zur Erregung des Sehorgans erforderlichen Energiemengen: Nach Beobachtungen von Herrn Dr. Eyster mitgeteilt”, Zeitschrift für Sinnesphysiologie 41: 373-394 (1907).
  • “Über ein für das physiologische Praktikum geeignetes Verfahren zur Mischung reiner Lichter”, Zeitschrift für Sinnesphysiologie 43: 58-68 (1909).
  • “Über das Binokularsehen exzentrischer Netzhautteile”, Zeitschrift für Sinnesphysiologie 44: 165-181 (1910).
  • “Über die Bedeutung der Bahnbreite für die Reizleitung im Herzen”, Skandinavisches Archiv für Physiologie 29: 84-96 (1913).
  • “Messende Versuche über die Funktionsstellung im Sehorgan. (Nach Beobachtungen von Herrn Dr. Ludwig Schmidt)”, Zeitschrift für Sinnesphysiologie 49: 297-315 (1916).
  • “Physiologische Bemerkungen zu Ostwalds Farbenfibel”, Zeitschrift für Sinnesphysiologie 50: 117-136 (1919).
  • “Über einen Fall von einseitiger angeborener Deuteranomalie (Grünschwäche)”, Zeitschrift für Sinnesphysiologie 50: 137-152 (1919).
  • Allgemeine sinnesphysiologie (1923).
  • Immanuel Kant und seine Bedeutung für die Naturforschung der Gegenwart (1924).
  • “Über Empfindungsmannigfaltigkeiten und ihre geometrische Darstellung”, Zeitschrift für Sinnesphysiologie 56: 281-317 (1925).
  • Wer ist musikalisch? Gedanken zur Psychologie der Tonkunst (1926).

See also[edit]

References[edit]

  1. ^ Charles A. Riley II (1996). Color Codes: Modern Theories of Color in Philosophy, Painting and Architecture, Literature, Music, and Psychology. Univ. Press of New England, Hanover NH. ISBN 0-87451-742-7. 
  2. ^ John Wallace Baird (1905). The Color Sensitivity of the Peripheral Retina. Carnegie Institution of Washington. 
  3. ^ Jon E. Roeckelein (1998). Dictionary of Theories, Laws, and Concepts in Psychology. Greenwood Press. ISBN 0-313-30460-2. 
  4. ^ AS Tijsseling, A Anderson (2007). "Johannes von Kries and the history of water hammer". Journal of Hydraulic Engineering 133(1), 1-8. (American Society of Civil Engineers). 
  5. ^ American Society of Naturalists, Essex Institute (May 1897). "Scientific News". The American Naturalist (Published for the American Society of Naturalists by the University of Chicago Press). 
  6. ^ David Cahan (1993). Hermann Von Helmholtz and the Foundations of Nineteenth-Century Science. University of California Press. ISBN 0-520-08334-2.