Klaus Dede

From Wikipedia, the free encyclopedia
Jump to: navigation, search

Klaus Dede (born 1 June 1935 in Nordenham, Oldenburg) is a German writer and journalist.

Life[edit]

Dede was born 1935 in Nordenham-Blexen. His father was a Lutheran priest. After school Dede studied during the 1950s. Later Dede worked as a newspaper reporter in Papenburg, Gütersloh and Nordenham. Dede wrote several books over local history in northern part of Lower-Saxony (Butjadingen, Oldenburg, Bremerhaven, Stedingen, Jade, Wesermarsch) and a book over Jesus Jesus – schwul?, Die Kirchen, die Christen und die Liebe. Dede lives in Oldenburg.

Works by Dede[edit]

  • 1975: Butjadingen – Portrait einer Landschaft. Fischerhude
  • 1975: Oldenburg und Ammerland
  • 1976: Bremerhaven und Wursten
  • 1976: Stedingen Ein Land, das nicht sein durfte. Fischerhude
  • 1978: An der Jade
  • 1979: Hermann Tempel. Leer
  • 1980: Der kleine Oldenburger
  • 1981: Fritz Mackensen. Der Entdecker Worpswedes
  • 1981: Vom Moppenmann und anderen Leuten. Anekdoten aus dem Oldenburgischen
  • 1982: Wesermarsch. Ein Heimatbuch
  • 1986: Helene Brauer: Am Staugraben
  • 1987: "... mein Oldenburg
  • 1987: Antisemitismus in Oldenburg
  • 1989: Die missbrauchte Hymne
  • 1989: Helene Brauer-Dede: Frau Pastor
  • 1990: Kategorie V: unbelastet. August Hinrichs und die Oldenburgische Landschaft
  • 1990: Jesus war schwul. Die Kirche, die Christen und die Liebe
  • 1992: Alkoholabstinenz als Ziel schulischer Prävention. Ein Disput zwischen Klaus Dede und Rüdiger Meyenberg
  • 1993: Vom Rausch. Bibliographische Hinweise auf die Literatur der Abstinenz- und Temperenzbewegung in der Epoche des deutschen Nationalismus
  • 1999: Butjadingen. Landschaft, Kultur, Informationen. Fischerhude
  • 2005: Gegen den Konsens. Oldenburg
  • 2006: Jesus - schwul ?, Die Kirchen, die Christen und die Liebe
  • 2009: Von böser Lust und rechter Freudigkeit

External links[edit]