Norbert Leser

From Wikipedia, the free encyclopedia
Jump to: navigation, search

Norbert Leser (May 31, 1933 – December 31, 2014) was an Austrian jurist, political scientist and social philosopher best known for his lifelong affiliation with, and critical work on, the Social Democratic Party of Austria and Austromarxism in particular. He was born in Oberwart and died in Eisenstadt.

Bibliography[edit]

  • Zwischen Reformismus und Bolschewismus. Der Austromarxismus in Theorie und Praxis (1968)
  • Die Odyssee des Marxismus (1971)
  • Jenseits von Marx und Freud (1980)
  • Das geistige Leben Wiens in der Zwischenkriegszeit (1981)
  • Grenzgänger, 2 vols. (1981–82)
  • Sozialphilosophie (1984)
  • Genius Austriacus (1986)
  • Salz der Gesellschaft (1988)
  • Von Leser zu Leser (1992)
  • Elegie auf Rot (1998)
  • "... auf halben Wegen und zu halber Tat ...". Politische Auswirkungen einer österreichischen Befindlichkeit (2000)
  • Gottes Türen und Fenster (2001)
  • Zeitzeuge an Kreuzwegen (2003).
  • Der Sturz des Adlers. 120 Jahre österreichische Sozialdemokratie (2008)

Decorations and awards[edit]