Otto Dempwolff

From Wikipedia, the free encyclopedia
Jump to: navigation, search
Otto Dempwolff.

Otto Dempwolff (25 May 1871, Pillau, Province of Prussia – 27 November 1938, Hamburg) was a German linguist and anthropologist who became famous for his research into Austronesian languages. He was the first to publish a comprehensive theory proposing that many languages that are spoken on the islands of Southeast Asia and the Pacific Ocean can be traced back to one proto-language.

See also[edit]

Bibliography[edit]

  • Dempwolff, Otto (1916). Die Sandawe, Linguistisches und ethnographisches Material aus Deutsch Ostafrika, Abhandlungen des Hamburger Kolonialinstituts. Band XXXIV/Heft 19, L. Friederichsen, Hamburg 1916, 180 Seiten.
  • Dempwolff, Otto (1920) Die Lautentsprechungen der indonesischen Lippenlaute in einigen anderen austronesischen Sprachen, Habilitationsschrift. ZfES 2.Beiheft, Dietrich Reimer, Berlin 1920, 96 Seiten.
  • Dempwolff, Otto (1934). Vergleichende Lautlehre des austronesischen Wortschatzes, Band 1: Induktiver Aufbau einer indonesischen Ursprache. Beihefte zur Zeitschrift für Eingeborenen-Sprachen 15. Berlin: Dietrich Reimer.
  • Dempwolff, Otto (1937). Vergleichende Lautlehre des austronesischen Wortschatzes, Band 2: Deduktive Anwendung des Urindonesischen auf austronesische Einzelsprachen. Beihefte zur Zeitschrift für Eingeborenen-Sprachen 17. Berlin: Dietrich Reimer.
  • Dempwolff, Otto (1938). Vergleichende Lautlehre des austronesischen Wortschatzes, Band 3: Austronesisches Wörterverzeichnis. Beihefte zur Zeitschrift für Eingeborenen-Sprachen 19. Berlin: Dietrich Reimer.
  • Dempwolff, Otto (1939). Grammatik der Jabêm-Sprache auf Neuguinea. Abhandlungen aus dem Gebiet der Auslandskunde, vol. 50. Hamburg: Friederichsen de Gruyter.

External links[edit]