David Safier

From Wikipedia, the free encyclopedia
Jump to: navigation, search
David Safier (2014)

David Safier ['sa:fiɐ] (born 13 December 1966 in Bremen) is a German writer and novelist. He wrote the television series Berlin, Berlin for which he was awarded the Adolf Grimme Award in 2003.[1] Berlin, Berlin also won an International Emmy Award for best comedy in 2004.[2] He has written four novels, Mieses Karma and Jesus liebt mich, which together sold two million copies, Plötzlich Shakespeare, Happy Family, "MUH!" and "Mieses Karma hoch 2". He also wrote "28 Tage lang".[3][4]

References[edit]

  1. ^ "Adolf Grimme Preis 2003 für ARD Vorabendserie "Berlin, Berlin" 2003" (in German). Radio Bremen. 2003-03-11. Retrieved 2010-12-18. Die Hauptdarstellerin Felicitas Woll erhält den Adolf Grimme Preis 2003 für ihre Rolle der "Lolle" in "Berlin, Berlin", ebenfalls ausgezeichnet wird der Hauptautor der Serie, David Safier. 
  2. ^ Sage, Mark (2004-11-24). "UK triumphs at Emmy Awards". The Age. Australia. Retrieved 2010-12-18. The only non-British winner was Germany, with the award for comedy going to Studio Hamburg's Berlin, Berlin. 
  3. ^ Börner, Katrin (2010-03-22). "David Safier im Gespräch / Nachricht : Interview mit David Safier: "Überraschenderweise haben auch Männer Gefühle"". Die Berliner Literaturkritik (in German). Retrieved 2010-12-18. Die ersten beiden Romane David Safiers (43) erreichten zusammen eine Auflage von zwei Millionen. Nach „Mieses Karma“ und „Jesus liebt mich“ erscheint nun der dritte Roman des Bestsellerautors: „Plötzlich Shakespeare“. 
  4. ^ Börner, Katrin (2010-03-22). "Rosa ist plötzlich Shakespeare : Der neue Roman des Bestsellerautors David Safier". Die Berliner Literaturkritik (in German). Retrieved 2010-12-18. „Plötzlich Shakespeare“ ist Safiers dritter Roman. Vielen Actionszenen ist anzumerken, dass der Autor vorher Drehbücher schrieb. Für seine TV-Serie „Berlin, Berlin“ bekam er den Grimme-Preis und den Emmy, den amerikanischen Fernseh-Oscar. 

External links[edit]