German Future Prize

From Wikipedia, the free encyclopedia
Jump to navigation Jump to search

The German Future Prize award is considered one of the most prestigious conferred for science and innovation within Germany. The award is worth 250,000 euros[1] and is supported by numerous sponsors.[2]

This prize has been awarded to various exceptional individuals since 1997.[3]

The award winners and their projects[edit]

Year Research team Project name
1997 Christhard Deter, LDT GmbH & Co. Laser-Display-Technologie KG, Gera „Einprägsames Bilderleben mit Laser-Großbildprojektion, der flachste Bildschirm variabel in Größe, Norm und Farbe“
1998 Peter Grünberg, Forschungszentrum Jülich „Entdeckung des GMR-Effektes“
1999 Peter Gruss (speaker), Herbert Jäckle [de], Max Planck Institute for Biophysical Chemistry, Göttingen „Molekularbiologische Verfahren für innovative Therapien“
2000 Karlheinz Brandenburg (speaker), Bernhard Grill, Harald Popp, Fraunhofer-Institut für Integrierte Schaltungen IIS, Erlangen MP3-Komprimierung von Audiosignalen in Hifi-Qualität für Internet und Rundfunk“
2001 Wolfgang Wahlster, Deutsches Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz, Saarbrücken „Sprachverstehende Computer als Dialog- und Übersetzungsassistenten“
2002 Maria-Regina Kula (speaker), Martina Pohl, Institut für Enzymtechnologie der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf im Forschungszentrum Jülich „Sanfte Chemie mit biologischen Katalysatoren“
2003 Kazuaki Tarumi (speaker), Melanie Klasen-Memmer, Matthias Bremer, Merck KGaA, Darmstadt „Leichter, heller, schneller: Flüssigkristalle für Fernsehbildschirme“
2004 Rainer Hintsche (speaker), Walter Gumbrecht, Roland Thewes, Fraunhofer-Institut für Siliziumtechnologie (ISIT), Itzehoe Siemens AG, Power & Sensor Systems, Corporate Technology, Erlangen Infineon, München „Labor auf dem Chip – Elektrische Biochiptechnologie“
2005 Friedrich Boecking (spokesperson), Klaus Egger, Hans Meixner, Robert Bosch GmbH, Stuttgart, Siemens VDO Automotive AG, Regensburg „Piezo-Injektoren: neue Technik für saubere und sparsame Diesel- und Benzinmotoren“
2006 Stefan Hell, Max Planck Institute for Biophysical Chemistry, Göttingen „Lichtmikroskopie in ungekannter Schärfe“
2007 Klaus Streubel (spokesperson), Stefan Illek, Osram Opto Semiconductors GmbH, Regensburg, Andreas Bräuer, Fraunhofer-Institut für Angewandte Optik und Feinmechanik (IOF), Jena „Licht aus Kristallen – Leuchtdioden erobern unseren Alltag“
2008 Jiri Marek (speaker), Michael Offenberg und Frank Melzer, Robert Bosch GmbH, Reutlingen, Bosch Sensortec GmbH, Reutlingen „Smarte Sensoren erobern Konsumelektronik, Industrie und Medizin“
2009 Frank Misselwitz (speaker), Dagmar Kubitza und Elisabeth Perzborn, Bayer Schering Pharma AG, Wuppertal „Thrombosen verhindern – eine Tablette kann Leben retten“
2010 Peter Post (speaker), Markus Fischer, Andrzej Grzesiak*, Festo AG & Co. KG., Esslingen, *Fraunhofer-Institut für Automatisierung und Produktionstechnik (IPA), Stuttgart „Vorbild Elefantenrüssel – ein Hightech-Helfer für Industrie und Haushalt“
2011 Karl Leo (speaker), Jan Blochwitz-Nimoth, Martin Pfeiffer, TU Dresden, Novaled AG, Heliatek GmbH, Dresden „Organische Elektronik – mehr Licht und Energie aus hauchdünnen Molekülschichten“
2012 Birger Kollmeier (speaker), Volker Hohmann, Torsten Niederdränk, Carl von Ossietzky Universität Oldenburg und *Siemens AG, München „Binaurale Hörgeräte – räumliches Hören für alle“
2013 Jens König (speaker, Bosch), Stefan Nolte, Dirk Sutter, Robert Bosch GmbH mit dem Entwicklungszentrum Schwieberdingen, Friedrich-Schiller-Universität Jena, Fraunhofer-Institut für Angewandte Optik und Feinmechanik, Jena, TRUMPF Laser GmbH + Co. KG, Schramberg „Ultrakurzpulslaser für die industrielle Massenfertigung – produzieren mit Lichtblitzen“
2014 Stephanie Mittermaier (speaker), Peter Eisner and Katrin Petersen (Prolupin GmbH, Grimmen) and Fraunhofer-Institut für Verfahrenstechnik und Verpackung „Lebensmittelzutaten aus Lupinen – Beitrag zu ausgewogener Ernährung und verbesserter Proteinversorgung“
2015 Ardeschir Ghofrani (Speaker), Reiner Frey, Johannes-Peter Stasch (Bayer Pharma AG, Wuppertal) Justus-Liebig-Universität Gießen „Entlastung für Herz und Lunge – vom Nitroglyzerin zu innovativen Therapien“ (Riociguat)
2016 Manfred Curbach (Speaker), Chokri Cherif, Peter Offermann – TU Dresden „Das faszinierende Material Carbonbeton – sparsam, schonend, schön“
2017 Sami Haddadin (Speaker), Simon Haddadin, Sven Parusel, Leibniz University Hannover, FRANKA EMIKA GmbH, München „Mittelpunkt Mensch – Roboterassistenten für eine leichtere Zukunft“
2018 Helga Rübsamen-Schaeff (Speaker), Holger Zimmermann, AiCuris Anti-infective Cures GmbH, Wuppertal „Schutz bei fehlendem Immunsystem – die lebensrettende Innovation gegen gefährliche Viren“
2019 Alexander Rinke (Speaker), Bastian Nominacher, Martin Klenk, Celonis, München Process mining – Schlüsseltechnologie für die Zukunft der Arbeit und Wertschöpfung in Unternehmen“
2020[4] Peter Kürz (Speaker, Carl Zeiss SMT), Michael Kösters (TRUMPF Lasersystems for Semiconductors Manufacturing GmbH) and Sergiy Yulin (Fraunhofer Institute for Applied Optics and Precision Engineering) EUV-Lithographie – neues Licht für das digitale Zeitalter“
2021[5][6][7] Uğur Şahin (Speaker), Özlem Türeci, Christoph Huber, Katalin Karikó, BioNTech SE, Mainz mRNA vaccines for humanity – the first COVID-19 vaccine ushers in a new era in medicine“
2022[8] Thomas Kalkbrenner (Speaker), Jörg Siebenmorgen and Ralf Wolleschensky from Carl Zeiss Microscopy in Jena „Exploring the basics of life – a novel microscope for gentle 3D imaging of living cells“

References[edit]

  1. ^ "Call for nominations for 2021 starting now – Deutscher Zukunftspreis". Deutscher Zukunftspreis. Retrieved 17 November 2021.
  2. ^ "The Patrons". Deutscher Zukunftspreis. Retrieved 17 November 2021.
  3. ^ Grotelüschen, Frank (6 July 2018). "Im Dickicht der Visionen". Deutschlandfunk (in German). Retrieved 17 November 2021.
  4. ^ "Deutscher Zukunftspreis 2020". ZDFmediathek (in German). 26 November 2020. Retrieved 17 November 2021.
  5. ^ "Team 3 – 2021". Deutscher Zukunftspreis. Retrieved 17 November 2021.
  6. ^ "Deutscher Zukunftspreis 2021". ZDFmediathek (in German). 17 November 2021. Retrieved 17 November 2021.
  7. ^ "www.bundespraesident.de: Der Bundespräsident / Reisen und Termine / Deutscher Zukunftspreis 2021". www.bundespraesident.de (in German). Retrieved 17 November 2021.
  8. ^ Deutscher Zukunftspreis 2022

External links[edit]