Johann Michael Hahn

From Wikipedia, the free encyclopedia
Jump to: navigation, search
The 'Five Brothers Painting', a group portrait of the personalities of Württemberg Pietism - left to right, Johannes Schnaitmann, Anton Egeler, Johann Martin Schäffer, Immanuel Gottlieb Kolb, Johann Michael Hahn.

Michael Hahn (2 February 1758, Altdorf bei Böblingen - 20 January 1819, Sindlingen, now known as Jettingen bei Herrenberg) was a German Pietist, Theosophist and the founder of the Hahn'schen Gemeinschaft. His alleged forename Johann does not appear on his birth certificate.

Life[edit]

He was born into a peasant family on 2 February 1758, at Altdorf near Stuttgart.[1] At the age of seventeen he claimed to have had a vision lasting for three hours. From that time on he attended Pietist meetings, despite his father's opposition which drove him from his home. He became a preacher, living on the estate of Duchess Frances at Sindlingen near Herrenberg in Württemberg, where he died on 20 January 1819.

'Wiederbringung aller Dinge' doctrine[edit]

Works[edit]

  • Johann Michael Hahns Schriften. 15 Bände. Originalausgaben Fues, Tübingen (ab 1819), Nachauflagen M. Hahn'sche Gemeinschaft, Stuttgart (ab 1932).
    • Volume 1: Lieder über die Berg-Predigt Jesu, ... 1819.
    • Volume 2: Briefe über die Apostel-Geschichte, ... 1820.
    • Volume 3: Briefe und Lieder über die zweyte Epistel Pauli an die Corinther, ... 1820.
    • Volume 4: Briefe und Lieder über die Briefe Pauli an den Timotheus, ... 1820.
    • Volume 5: Briefe und Lieder über die heilige Offenbarung Jesu Christi, ... 2. Auflage. 1846.
    • Volume 6,1: Psalm 1 bis 66, ... 3. Auflage. 1853.
    • Volume 6,2: Psalm 67 bis Ende. 3. Auflage. 1853.
    • Volume 7: Betrachtungen auf alle Tage des Jahrs über den Brief Pauli an die Römer, ... 1849.
    • Volume 8: Betrachtungen auf alle Tage des Jahrs über einzelne biblische Texte, ... 1825.
    • Volume 9: Betrachtungen, Gebete und Lieder auf die Sonn-, Fest- und Feyertage, ... 1826.
    • Volume 10: Sammlung von auserlesenen geistlichen Gesängen zur Belehrung, ... 1827.
    • Volume 11: Send-Briefe über einzelne Kapitel aus dem alten Testament und den vier Evangelisten, ... 1855.
    • Volume 12: Send-Briefe über einzelne Capitel aus dem alten und neuen Testament und Antworten auf Fragen über Herzenserfahrungen, ... 1830.
    • Volume 13: Sendschreiben und Lieder an Freunde der Wahrheit als Antworten auf ihre Fragen. 1841.
    • Volume 14: Briefe von der ersten Offenbarung Gottes durch die ganze Schöpfung bis an das Ziel aller Dinge, ... 1825.
    • Volume 15: Sammlung auserlesener geistlicher Gesänge, ... 5. Auflage. 1891.

Bibliography[edit]

  • (German) W. F. Stroh: Die Lehre des württembergischen Theosophen Johann Michael Hahn, systematisch entwickelt. Steinkopf, Stuttgart 1859. 4. Auflage 1965, ISBN 3-7984-0102-0.
  • (German) Joseph Hahn: Bekanntes und Unbekanntes aus dem Leben des württembergischen Theosophen Johann Michael Hahn. Rohm, Lorch 1919. Neuauflage: Turm, Bietigheim 1983(?), ISBN 3-7999-0210-4.
  • (German) Weisheit im Staube – Ein Lesebuch der Schwabenväter Bengel, Oetinger, Fricker, Philipp Matthäus Hahn, Michael Hahn. Wunderlich, Tübingen, 1927.
  • (German) Johann Michael Hahn. Kurze Darstellung seines Lebens und seiner Lehre. M. Hahn'sche Gemeinschaft, Stuttgart, 1939. 3. Auflage 1961.
  • (German) Gottlob Lang: Michael Hahn. Ein Gottesmann im schwäbischen Bauerngewand. Lebensbild und Auswahl. Calwer, Stuttgart, 1962.
  • (German) Joachim Trautwein: Die Theosophie Michael Hahns und ihre Quellen. Calwer, Stuttgart 1969.
  • (German) Friedhelm Groth: Die "Wiederbringung aller Dinge" im Württembergischen Pietismus. Theologiegeschichtliche Studien zum eschatologischen Heilsuniversalismus württembergischer Pietisten des 18. Jahrhunderts. Arbeiten zur Geschichte des Pietismus, Band 21. Vandenhoeck und Ruprecht, Göttingen 1984, ISBN 3-525-55805-8.

External links[edit]

References[edit]

  1. ^ Wikisource-logo.svg Herbermann, Charles, ed. (1913). "Michelians". Catholic Encyclopedia. New York: Robert Appleton Company.