Richard Heymons

From Wikipedia, the free encyclopedia
Jump to: navigation, search

Richard Heymons (1867–1943) was a German zoologist.

He studied in Berlin from 1886 to 1891 and provided overall direction of the Institute of Zoology at the higher educational farm in Berlin from 1915 to 1935.

Heymons actively studied tongue worms (Pentastomida) and his collection of these animals is held in the Museum für Naturkunde Berlin. He also coined the name Chelicerata for arachnids and their relatives.

Publications[edit]

Heymons, R. 1922. Beitrag zur Systematik und Morphologie der Zungenwürmer (Pentastomida). Zoologischer Anzeiger 55: 154–167.

Heymons, R. 1926. Beiträge zur Kenntnis der Gattung Raillietiella Samb. (Pentatstomida). Zoologischer Anzeiger 67: 45–56.

Heymons, R. 1926.Ueber das Dorsalorgan der Pentastomiden. Sitzungsberichte der Gesellschaft Naturforschender Freunde zu Berlin 1926: 22–24.

Heymons, R. 1926. Pentastomida. In Kükenthal, W. & Krumbach, T. (eds). Handbuch der Zoologie; eine Naturgeschichte des Tierreichs, 3 (1). Walter de Gruyter, Berlin: pp. 69–128.

Heymons, R. 1928. Ordnung: Zungenwürmer, Pentastomida (Linguatulida). In Brohmer, P. Ehrmann, P. & Ulmer, G. (eds). Die Tierwelt Mitteleuropas, 3 (1). Quelle & Meyer, Leipzig : pp. xx.

Heymons, R. 1930. Pentastomida der Deutschen Limnologischen Sunda-Expedition. Archiv für Hydrobiologie, Supplement Band 3: 193–198.

Heymons, R. 1932. Ein Beitrag zur Kenntnis der Pentastomiden Australiens und benachbarter Gebiete. Zeitschrift für Parasitenkunde 4: 409–430.

Heymons, R. 1932. Eine neue Pentastomide von der Philippinen. – Zoologischer Anzeiger 97: 295–299.

Heymons, R. 1932. Ueber eine Abnormalität bei einer Pentastomide (Armillifer moniliformis Diesing). Sitzungsberichte der Gesellschaft Naturforschender Freunde zu Berlin 3: 287–290.

Heymons, R. 1933. Ueber das Vorkommen von Zungenwürmern in Vögeln. – Ornithologische Monatsberichte 41: 75–76.

Heymons, R. 1935. Pentastomida. In Dr. H. G. Bronns Klassen und Ordnungen des Tierreichs. Fünfter Band. IV Abteilung, 1. Buch. Akademische Verlagsgesellschaft m.b.H., Leipzig: pp. 1–268.

Heymons, R. 1939. Beiträge zur Systematik der Pentastomiden II. Einige bemerkenswerte Pentastomiden aus Lacertiliern. Zeitschrift für Parasitenkunde 10: 675–690.

Heymons, R. 1939. Beiträge zur Systematik der Pentastomiden III. Pentastomiden mit spiralig gekrümmten Körperformen. Zeitschrift für Parasitenkunde 11: 77–94.

Heymons, R. 1940. Die vom Dr. Edm. Dartevelle im Belgischen Kongo-Staat gesammelten Pentastomida. Revue de Zoologie et de Botanique Africaines 33: 122–123.

Heymons, R. 1940. Ueber Afrikanische Pentastomida mit besonderer Berücksichtigung der neueren Funde ihres Vorkommens im Belgischen Kongo Staat und in Kamerun. Revue de Zoologie et de Botanique Africaines 33: 201–224.

Heymons, R. 1940c. Über die Lebensweise der in Krokodilen vorkommenden Pentastomida. Sitzungsbericht der Gesellschaft Naturforschender Freunde zu Berlin 1940: 253–269.

Heymons, R. 1941. Beiträge zur Systematik der Pentastomiden IV. Zur Kenntnis der Sambonidae. Zeitschrift für Parasitenkunde 12: 317–329.

Heymons, R. 1941. Beiträge zur Systematik der Pentastomiden V. Die Typenexemplare von Diesingia megastoma. Zeitschrift für Parasitenkunde 12: 330–339.

Heymons, R. 1941. Beiträge zur Systematik der Pentastomiden. VI. Die Arten der Gattung Alofia im Vergleich mit Sebekia. I. Übersicht über die Arten. – Zeitschrift für Parasitenkunde 12: 419– 432.

Heymons, R. 1942. Der Nasenwurm des Hundes (Linguatula serrata Froelich), seine Wirte und Beziehungen zur europäischen Tierwelt, seine Herkunft und praktische Bedeutung auf Grund unserer bisherigen Kenntnisse. Zeitschrift für Parasitenkunde 12: 607–638.

Heymons, R. 1943. Pentastomida. – Institut des Parcs Nationaux du Congo Belge. Exploration du Parc National Albert. Mission G. F. de Witte 43: 3–4.

Heymons R. & Vitzthum, H. Graf 1935. Neue und wenig bekannte Pentastomiden aus Amerika. Zoologischer Anzeiger 109: 150–158.

Heymons, R. & Vitzthum H. Graf 1936. Beiträge zur Systematik der Pentastomiden. Zeitschrift für Parasitenkunde 8: 1–103.