User:Dgljr5121973/St Mark Passion pastiche

From Wikipedia, the free encyclopedia
Jump to: navigation, search

St Mark Passion Pastiche (Bach)

  1. REDIRECT List of compositions by Johann Sebastian Bach
Cover page of manuscript source D B Mus. ms. 11471/1 for the Weimar St Mark Passion pastiche at the Staatsbibliothek zu Berlin (Courtesy of http://www.bach-digital.de)

In 1754, the musician and theorist Lorenz Christoph Mizler published as an adendum in the most recent volume of his Neu eröffnete musikalische Bibliothek a series of three obituaries of recently deceased members of his Korrespondierende Sozietät der Musicalischen Wissenschaften. Amongst them was a notice penned by Carl Philipp Emanuel Bach and Johann Friedrich Agricola, both men then employed in the service of Frederick II of Prussia. Both men had been students of the subject of their article (the former being his second-eldest son, the latter starting his studies with the subject in 1741), and were therefore qualified to write his obituary. The subject of the article was Johann Sebastian Bach. As a conclusion, Emanuel Bach and Friedrich Agricola catalogued all Sebastian Bach's published and unpublished works. Amongst the latter is found the following notation:

  • "(3) Five Passions, of which one is for double chorus;"[1].

Of the aforementioned five Passions, two have come down to us both in libretto and score forms, the St Matthew Passion (BWV 244) and the St John Passion (BWV 245). A third has come down to us only in libretto form, the St Mark Passion (BWV 247). A fourth has come down to us in the form of a manuscript copy in the hands of Johann Sebastian and Carl Philipp Emanuel Bach, the St Luke Passion (BWV 246), but the authorship of the original is questionable. The identity of the fifth is still hotly debated. Over the centuries since the obituary was written, more and more research has come to light, not only about the true extent of Bach's work, but also about his compositional style and habits. The discovery (for example) that the music for the Christmas Oratorio (BWV 248) is primarily parody music has led to a new understanding of Bach's compositional process and requirements. Further discoveries have led to the realization that Bach also at time resorted to pastiches, or adding original work to the works of others. This is about one of those cases: the pastiches on the anonymous Hamburg St. Mark Passion formerly attributed to Reinhard Keiser, now believed to have been by Friedrich Nicolaus Bruhns.

Background to composition[edit]

Bach held deep regard for the chief Hanseatic League cities of Hamburg and Lübeck throughout his life. In his mid and late teen years, he had opportunities to visit both cities while a student at St. Michael's Church School, Lüneburg (a period from 1700-1702). From November 1705-February 1706, he again made the trip north from Arnstadt to Lübeck (and possibly to Hamburg as well). He again visited Hamburg in 1720 to try out for the position of Organist at the Jakobikirche, a visit during wbich he won the rarely-afforded praise of the aged Johann Adam Reincken. It is possible that he became acquainted with a work during his earlier visits to Hamburg that would occupy a central place in his musical library for the rest of his life. The work in question was a setting of the St. Mark Passion written during the early part of the 18th century. This work (outside of Bach's own copy and his pastiches) has come down to us in two other forms: an anonymous manuscript score in Hamburg and a copied score in the county of Hohenstein, Thuringia. Since the work is anonymous, many scholars had come to believe (based on stylistic considerations) that the work was by the one-time Kapellmeister of the Hamburg Opera, Reinhard Keiser. However, based on the discovery of a libretto book dated around 1707, scholars now assign authorship of the work to Friedrich Nicolaus Bruhns, the music director of the Hamburg Cathedral from 1685 to 1718 and uncle of Nikolaus Bruhns, the favorite pupil of Dietrich Buxtehude[2].

First Fruits (Weimar, 1710-1714)[edit]

No evidence exists that Bach was required (in his official duties) to provide Passion music for his early posts in Weimar (1703), Arnstadt (1703-1707), Mühlhausen (1707-1708), and Weimar (1708-1717). However, he did receive requests to do so on two occasions: once on commision by Frederick III, Duke of Saxe-Gotha-Altenburg (resulting in the so-called Weimar Passion (BWV deest, BC D 1), and another resulting in the work in question.

The origins of the commission for this work (BWV deest, BC D 5a) are unknown. All documentary material for Bach's time in Weimar during this period (1708-1717) were destroyed in a 1774 fire that consumed the palace that Bach was employed in during this period, the Wilhelmsburg.[3]. The only evidence that has come down to us is a set of parts used in performance now housed in the Staatsbibliothek zu Berlin.

There are many questions still surrounding this work. Many scholars question whether the set of parts that we have are complete. Even the dating is questionable. Originally, scholars assigned the dating to Good Friday (14 April) 1713[4], but is now put down to Good Friday (25 March) 1712 or even a year or two earlier[5], or even Good Friday (30 March) 1714[6].

In total, we have three manuscript sets that have come down to us for this work. One is in the form of a 57-page score in the hand of Wilhelm Rust which bears the title "Dr. Rust / Passion / nach dem Evangelium / St. Marcus / componirt / von ?" and on page 2 "Passion nach dem Ev. Marcus / Aus J. S. Bach's größtentheils eigenhändig geschriebenen Stimmen / in Partitur gesetzt / von / Dr. Wilhelm Rust, Cantor zu St. Thomas / in Leipzig". This is housed at the Staatsbibliothek zu Berlin under the Catalogue number D B N. Mus. ms. 10624. Another has come down to us in the form of a 31-page Vocal score dating from before 1712 in the hands of Bach, Anonymous Weimar I, and an unknown scribe. The title page of this one bears the inscription "Passion Christi / secundum Marcum [korrigiert aus Matthäum] / à 5 Strom 4 Voci / di Sigre / R. Kaiser.". Upon Bach's death, it passed into possession of Emanuel Bach, at whose death it was purchased (among other Bachiana) by Georg Pölchau, from whom it went into the possession of the Staatsbibliothek zu Berlin (with Catalogue number D B Mus. ms. 11471/1 and 2). A third one has come down to us in the form of a 45-page Vocal score dating from 1713 in the hands of Bach, Anonymous Weimar I, Johann Heinrich Bach, Anonymous Weimar III, and Christian Gottlob Meißner. The title page of this one bears the inscription "Passion Christi / secundum Marcum [korrigiert aus Matthäum] / à 5 Strom 4 Voci / di Sigre / R. Kaiser." This set of parts came into Emanuel Bach's possession after Sebastian's death, and followed the same fate as the one above. It is housed at the Staatsbibliothek zu Berlin under Catalogue number D B Mus. ms. 11471/1.

All three sources remain possibly incomplete. Whether any of the sources mentioned above represent the original form of the work is also doubtful. Even instrumentation is questionable. The Oboe solo part required for some of the movements is included in the Violin I part, which means that it is possible that the Violin I player(s) were intended to be used for these parts as well, or that possibly the Oboe parts are missing (meaning that there were 1 or even 2 Oboe players intended for the work). Also noticably missing is a figured Organ part, a Bassoon part, a Violoncello part, and a part for Viol. The lack of an Organ part has been variously explained by the fact that from the middle of 1712 until, probably, 1714, the Organ of the Weimar Schloßkirche (the Himmelsburg) was being renovated[7].

Modern editions of this work include the two Bach movements in the Neue Bach-Ausgabe volume II/9, work 7, and by Carus-Verlag.

Text and scoring for BC D 5a[edit]

The author of the libretto for this work is unknown. The work is in 32 movements:

1) Sonata e Coro: Jesus Christus ist um unser Missetat willen verwundet

2) Recitativo (Evangelist, Jesus, Petrus): Und da sie den Lobgesang gesprochen hatten

3) Aria (soprano, basso continuo): Will dich die Angst betreten

4) Recitativo Evangelist, Jesus: Und nahm zu sich Petrus und Jakobus und Johannes

5) Chorale: Was mein Gott will, das g'scheh allzeit

6a) Recitativo Evangelist, Jesus: Und kam und fand sie schlafend

6b) Recitativo Evangelist, Judas: Und alsbald, da er noch redet

7) Aria (tenor, violins, b.c.): Wenn nun der Leib wird sterben müssen

8a) Recitativo (Evangelist, Jesus): Die aber legten ihre Hände an ihn

8b) Recitativo (Evangelist): Und die Jünger verließen ihn alle und flohen

8c) Coro: Wir haben gehöret

8d) Recitativo (Evangelist, Hohenpriester, Jesus): Aber ihr Zeugnis stimmet noch nicht überein

8e) Coro: Weissage uns!

8f) Recitativo (Evangelist, Magd, Petrus): Und die Knechte schlugen ihn in's Angesicht

8g) Coro: Wahrlich, du bist der einer

8h) Recitativo (Evangelist, Petrus): Er aber fing an sich zu verfluchen und zu schwören

9) Aria (tenor, violins, b.c.): Wein, ach wein jetzt um die Wette

10) Sinfonia

11) Recitativo (Evangelist, Pilatus, Jesus): Und Bald am Morgen

12) Aria (alto, violins, b.c.): Klaget nur, ihr Kläger hier

13a) Recitativo (Evangelist, Pilatus): Jesus aber antwortete nichts mehr

13b) Coro: Kreuzige ihn!

13c) Recitativo (Evangelist, Pilatus): Pilatus aber sprach zu ihnen

13d) Coro: Kreuzige ihn!

14) Chorale: O hilf Christe, Gottes Sohn

15) Sinfonia

16a) Recitativo (Evangelist): Pilatus aber gedachte

16b) Coro: Gegrüßet seist du

16c) Recitativo (Evangelist): Und schlugen ihm das Haupt mit dem Rohr

17) Aria (Bass, violins, violas, b.c.): O süßes Kreuz

18) Recitativo (Evangelist): Und sie brachten ihn an die Stätte Golgatha

19) Aria (Soprano, oboe or violin I solo, b.c.): O Golgotha!

20 Recitativo (Evangelist): Und da sie ihn gekreuziget hatten

21) Aria (Alto, b.c.): Was seh' ich hier

22a) Recitativo (Evangelist): Und es war oben über ihm geschrieben

22b) Coro: Pfui dich [*Textvariante: Seht doch]

22c) Recitativo (Evangelist): Desselbengleichen die Hohenpriester verspotteten ihn untereinander

22d) Coro: Er hat anderen geholfen

22e) Recitativo (Evangelist): Und die mit ihm gekreuzigte waren

22f) Arioso (Jesus): Eli, Eli, lama asabthani?

22g) Recitativo (Evangelist): Das ist verdolmetschet

22h) Coro: Siehe, er rufet den Elias.

22i) Recitativo (Evangelist, Kriegsknecht): Da lief einer

23) Chorale (Alto, b.c.): Wenn ich einmal soll scheiden

24) Aria (Soprano, Tenor, violins, b.c.): Seht Menschenkinder, seht

25) Sinfonia

26) Recitativo (Evangelist, Hauptmann): Und der Vorhang im Tempel zeriß in zwei Stück

27) Aria (Alto, violins, violas, b.c.): Dein Jesus hat das Haupt geneiget

28) Recitativo (Evangelist): Und er kaufte eine Leinwand

29) Chorale: O Traurigkeit

30) Chorale: O selig ist

31) Chorale: O Jesu du

32) Chorale: Amen.

Copyright © 2002 - 2011 by Jochen Grob Alle Angaben ohne Gewähr. Fehler und Irtümmer vorbehAltoen Quellen siehe Literaturverzeichnis Letzte Aktualisierung: 03/12/2010 03:54:57

[8]

As one could tell, the libretto has the Biblical text interspersed with free verse and Chorale texts. The Chorale texts are taken from "Was mein Gott will, das g'scheh allzeit" by Albert, Duke of Prussia (verse 1), "Christus, der uns selig macht" by Michael Weiße (Verse 8), "O Haupt voll Blut und Wunden" by Paul Gerhardt (Verses 9 and 10), and "O Traurigkeit, o Herzeleid" by Friedrich Spee. Unlike Bach's later Passion works, there is no division of the work into two parts. Interestingly enough, Christian Friedrich Henrici, the man who would later provide Bach with many of his Cantata and Oratorio texts, would use the text for Movement 9 (slightly altered) in one of his own collections (entitled Sammlung Erbaulicher Gedanken über und auf die gewöhnlichen Sonn- u. Fest-Tage, in gebundener Schreib-Art entworffen).

As one could see, the scoring for the work is for a very small ensemble. As stated above, however, this may be deceiving, as we may not have all the parts used. It is possible that there were 2 Oboes used in the performance; they may have also (in addition to Movement 19) been used in the Choral parts and the Sinfonias. As it is now, it is scored for: Soloists: SATB Choir: SATB, 2 Violins, 2 Violas, and Basso continuo.

About Orchestration, Bach wrote in 1730 a little tract entitled “Kurtzer, iedoch höchstnöthiger Entwurff einer wohlbestallten Kirchen Music; nebst einigem unvorgreiflichen Bedenkken von dem Verfall derselben." (“Short, but most Necessary Draft on a well-regulated Church Music, with some modest Thoughts on the Decline of the same”). In it, he stated both the ideal size of Church Choirs and Orchestras and those he were dealing with at the time (in Leipzig). He states that an ideal Choir would consist of 1-2 singers per part (or 4-8 total singers), while he was typically dealing with 12-16 per part. He also states that a well-regulated Church music would be performed by:

2 or even 3 for the Violino I, 2 or 3 for the Violino II, 2 for the Viola I, 2 for the Viola II, 2 for the Violoncello, 1 for the Violone, 2, or, if the piece requires it, 3, for the Hautbois (Oboe), 1, or even 2, for the Basson (Bassoon), 3 for the Trompeten (Trumpets), and 1 for the Pauken (Timpani), for a total of 18 persons at least. He also stated that if the piece required it, there would be 2 Flute players.[9]

.

So for a work such as this one, he would need 3 Violin I, 3 Violin II, 2 Viola I, 2 Viola II, 2 Violoncelli, 1 Violon, 2 Oboes, 2 Bassoons, and Harpsichord (as the Harmony instrument in the Continuo), and 2 Sopranos, 2 Altos, 2 Tenors, and 2 Bass (voice type) in the Choir and the same amount as the Concertino (group) for the solo voice parts.

Leipzig 1726 (BC D 5b)[edit]

Nearly three years into his post as "Cantor (church) of the Thomasschule zu Leipzig and Directoris Chori musici in Leipzig"[10], Sebastian Bach ran into a quandry. He had begun and nearly completed a score for a St. Matthew Passion, a project which he began in 1725 but put aside for a revival of his St John Passion, when he again for some unknown reason set aside the project (he would complete it and first perform his St Matthew Passion on 11 April 1727). Instead he decided to revive his Weimar pastiche. This work was performed on 19 April 1726. For this work, he changed two movements (Nos. 14 and 29 of the Weimar work) and, to fit it to the Church Ordinance for Good Friday Vespers services in Leipzig, he split it into two parts by adding a chorale. The violin I part for this work (BWV deest, BC D 5b) is missing in all his new additions, but on the whole, the parts are more complete. This work has come down to us in the form of a vocal score and parts set dating from before 1726 in the hands of Johann Sebastian Bach, Christian Gottlob Meißner, and Johann Heinrich Bach, and is currently stored in the Staatsbibliothek zu Berlin under the Catalogue number D B Mus. ms. 11471/2. The title page (like the Weimar one) reads "Passion Christi / secundum Marcum [korrigiert aus Matthäum] / à 5 Strom 4 Voci / di Sigre / R. Kaiser." The text goes as follows:

Prima Parte

1) Sonata e Coro: Jesus Christus ist um unser Missetat willen verwundet

2) Recitativo (Evangelist, Jesus, Petrus): Und da sie den Lobgesang gesprochen hatten

3) Aria (soprano, basso continuo): Will dich die Angst betreten

4) Recitativo Evangelist, Jesus: Und nahm zu sich Petrus und Jakobus und Johannes

5) Chorale: Was mein Gott will, das g'scheh allzeit

6a) Recitativo Evangelist, Jesus: Und kam und fand sie schlafend

6b) Recitativo Evangelist, Judas: Und alsbald, da er noch redet

7) Aria (tenor, violins, b.c.): Wenn nun der Leib wird sterben müssen

8a) Recitativo (Evangelist, Jesus): Die aber legten ihre Hände an ihn

8b) Recitativo (Evangelist): Und die Jünger verließen ihn alle und flohen

8c) Coro: Wir haben gehöret

8d) Recitativo (Evangelist, Hohenpriester, Jesus): Aber ihr Zeugnis stimmet noch nicht überein

8e) Coro: Weissage uns!

8f) Recitativo (Evangelist, Magd, Petrus): Und die Knechte schlugen ihn in's Angesicht

8g) Coro: Wahrlich, du bist der einer

8h) Recitativo (Evangelist, Petrus): Er aber fing an sich zu verfluchen und zu schwören

9) Aria (tenor, violins, b.c.): Wein, ach wein jetzt um die Wette

10) Chorale: So gehst du nun mein Jesus, hin Violino I vermutlich verschollen, und zu rekonstruieren

Fine della Prima Parte

Seconda Parte

11) Sinfonia

12) Recitativo (Evangelist, Pilatus, Jesus): Und Bald am Morgen

13) Aria (alto, violins, b.c.): Klaget nur, ihr Kläger hier

14a) Recitativo (Evangelist, Pilatus): Jesus aber antwortete nichts mehr

14b) Coro: Kreuzige ihn!

14c) Recitativo (Evangelist, Pilatus): Pilatus aber sprach zu ihnen

14d) Coro: Kreuzige ihn!

15) Chorale: O hilf Christe, Gottes Sohn Violino I vermutlich verschollen, und zu rekonstruieren Satz 15 ersetzt den Satz 14 der Weimarer Fassung 1712/1713 in den Fassungen von 1726 bzw. ca. 1745-1748. Satz 15=BWV1084 1726 und ca. 1745-1748 statt in Halbe in Viertel notiert.

16) Sinfonia

17a) Recitativo (Evangelist): Pilatus aber gedachte

17b) Coro: Gegrüßet seist du

17c) Recitativo (Evangelist): Und schlugen ihm das Haupt mit dem Rohr

18) Aria (Bass, violins, violas, b.c.): O süßes Kreuz

19) Recitativo (Evangelist): Und sie brachten ihn an die Stätte Golgatha

20) Aria (Soprano, oboe or violin I solo, b.c.): O Golgotha!

21) Recitativo (Evangelist): Und da sie ihn gekreuziget hatten

22) Aria (Alto, b.c.): Was seh' ich hier

23a) Recitativo (Evangelist): Und es war oben über ihm geschrieben

23b) Coro: Pfui dich [*Textvariante: Seht doch]

23c) Recitativo (Evangelist): Desselbengleichen die Hohenpriester verspotteten ihn untereinander

23d) Coro: Er hat anderen geholfen

23e) Recitativo (Evangelist): Und die mit ihm gekreuzigte waren

23f) Arioso (Jesus): Eli, Eli, lama asabthani?

23g) Recitativo (Evangelist): Das ist verdolmetschet

23h) Coro: Siehe, er rufet den Elias.

23i) Recitativo (Evangelist, Kriegsknecht): Da lief einer

24) Chorale (Alto, b.c.): Wenn ich einmal soll scheiden

25) Aria (Soprano, Tenor, violins, b.c.): Seht Menschenkinder, seht

26) Sinfonia

27) Recitativo (Evangelist, Hauptmann): Und der Vorhang im Tempel zeriß in zwei Stück

28) Aria (Alto, violins, violas, b.c.): Dein Jesus hat das Haupt geneiget

29) Recitativo (Evangelist): Und er kaufte eine Leinwand

30) Chorale: O Traurigkeit Violino I vermutlich verschollen, und zu rekonstruieren 1726 und ca. 1745-1748 statt in Halbe in Viertel notiert.

31) Chorale: O selig ist

32) Chorale: O Jesu du

33) Chorale: Amen.

Like the Weimar work, this work also was scored for: Solo: SATB. Choir: SATB, Oboes I/II, Violins I/II, Violas I/II, and Basso continuo. Like the Weimar work, the Oboes were also included in the Choral and Sinfonia sections. However, the parts this time also included a figured Organ part.

Modern editions include the three Bach movements in NBA II/9, work 8 and Carus-Verlag (the new movements in the Appendix, the rest being the same as the Weimar work in the main body).

Final Thoughts: Leipzig 1747-1748 (BC D 5)[edit]

File:Db nmusms00468 page001.jpg

Bach again revived this pastiche on either 31 April 1747 (at the St. Nicholas Church, Leipzig) or 12 April 1748 (at the St. Thomas Church, Leipzig). Of all the pastiches, this one was the most complex and involved. In many ways, it was more a true pastiche than the previous two were. In addition to his own music (2 movements), Bach incorporated seven Arias from George Frideric Handel's Brockes Passion HWV 48 into the original. This work (BWV deest (Serie II: 005), BC D 5) has come down to us only in two forms. One is a complete Harpsichord part of 10 pages dating from between 1743 and 1748 housed at the Staatsbibliothek zu Berlin under Catalogue number D B N. Mus. ms. 468. This part is written in the hands of Johann Christoph Friedrich Bach (notes), Johann Sebastian Bach (figures), and Wilhelm Rust (Title page). It's Title page reads "Marcus-Passion / angeblich von R: Keiser" and underneath this "NB enthält 6 Arien aus der Brockes'schen / Passion von Händel". After Bach's death, it came into possession of an unknown individual, from whom it entered into possession of Wilhelm Rust, whose heir Maria Rust next took possession of it. It then entered into the possession of an A. Martin in Weimar, from whence it entered into (in succession) the possessions of an A. Thiele and then B. Thiele (also in Weimar), from whence it entered into the possession of the Antiquarian Bookshop of Joseph Abraham Stargardt in Berlin, from whence it entered into the possession of the Staatsbibliothek zu Berlin in 1987.

The other source material is a one-page fragment of the Bassoon I part of the Aria "Was Wunder, daß der Sonnen Pracht" from Handel's HWV 48 in the hand of Johann Sebastian Bach dating from between 1743 and 1748. This part followed pretty much the same path as the part above, however after it came into possession of B. Thiele, it next entered into possession of C. Thiele in Kiel. It is marked under Catalogue number Privatbesitz C. Thiele, BWV deest (Serie II: 005).

The text for this work is as follows:

Stimmsatz, spätesten 1712,/1713 Titelumschlag (später hinzugefügt) Passio Christi Secundum Marcum* *N.B.: Korrigiert aus Mattheum à5 Strom. 4 Voci di Sigre R. Keiser

Cembalostimme Schreiber Johann Sebastian Bach - Bezifferung, JCFBach - Rest später hinzugefügtes Titelblatt von fremder Hand Marcus Passion angeblich von R. Keiser CEMBALO NB enthält 6 Arien aus der Brockschen Paßion von Händel

Prima Parte

1) Coro Soprano, Alto, Tenore, Basso, Violino I & II, Viola I & II Basso continuo:

Adagio Jesus Christus, ist um unser Missetaten willen verwundet, und um unser Sünden willen zerschlagen.

Allegro Die Strafe liegt auf ihm, auf daß wir Frieden hätten, und durch seine Wunden sind wir geheilet.

2) Recitativo Evangelist - Tenore, Petrus - Tenore Jesus - Basso e Violino I&II, Viola I&II, Basso continuo:

Evangelista: Und da sie den Lobgesang gesprochen hatten, gingen sie hinaus an den Ölberg, und Jesus sprach zu ihnen:

Jesus: Ihr werdet euch in dieser Nacht alle an mir ärgern, denn es stehet geschrieben: Ich werde den Hirten schlagen, und die Schafe werden sich zerstreuen. Aber, nachdem ich auferstehe, will ich vor euch hingehen in Galiläam.

Evangelista: Petrus aber saget zu ihm:

Petrus: Und wenn sie sich alle ärgerten, so will ich mich doch nicht ärgern.

Evangelista: Und Jesus sprach zu ihm:

Jesus: Wahrlich ich sage dir: Heute in dieser Nacht, ehe denn der Hahn zweimal krähet, wirst du mich dreimal verleugnen.

Evangelista: Er redet aber noch weiter:

Petrus: Ja, wenn ich mit dir auch sterben müßte, wollt ich dich nicht verleugnen.

Evangelista: Dasselbe gleiche sagten sie alle. Und sie kammen zu dem Hofe mit Namen Gethsemane, und er sprach zu seinen Jüngern:

Jesus: Setzet euch hier, bis ich hingehe und bete.

3) Andante Aria Soprano, Basso contoinuo:

Will dich die Angst betreten so gehe hin zu beten zu deinem heiligen Gott.

Und sollst du nun zerfallen,
kannst du im Fallen lallen,
so wirst du nicht zu Spott.

Da Capo al Fine

4) Recitativo Evangelist - Tenore, Jesus - Basso e Violino I&II, Viola I&II, Basso continuo:

Evangelista: Und nahm zu sich Petrus und Jakobus und Johannes, und fing an zu zittern und zu zagen und sprach:

Jesus: Meine Seele ist betrübt, bis in den Tod. Enthaltet euch hier und wachet.

Evangelista: Und gin ein wenig fürbaß, fiel auf die Erde und betete, daß, wenn es möglich wäre, die Stunde vorüberginge, und sprach:

Jesus: Abba, mein Vater: Es ist dir alles möglich. Überhebe mich dieses Kelchs! Doch nicht wie ich will, sondern wie du willst.

5) Aria HWV 48/9 Eingefügte Arie aus Händels Brockes-Passion Soprano, Oboe, Basso continuo:

Sünder, schaut mit Furcht und Zagen eurer Sünden Scheusahl an.

Da derselben Straf und Plagen
Gottes Sohn kaum tragen kann!

Da capo al Fine

6a) Recitativo Evangelist - Tenore, Jesus - Basso e Violino I&II, Viola I&II, Basso continuo:

Evangelista: Und kam und fand sie schlafend, und sprach zu Petro:

Jesus: Simon, Simon, schläfest du? Vermöchtest du denn nicht eine Stunde mit mir zu wachen? Wachet und betet, daß ihr nicht in Versuchung fallet. Der Geist ist willig, aber das Fleisch ist schwach.

Evangelista: Und ging wieder hin, und sprach dieselben Worte. Und kam wieder und fand sie aber schlafend, und ihre Augen waren voll Schlafs, und wußten nicht, was sie ihm antworteten. Und er kam zum dritten Mal und sprach zu ihnen:

Jesus: Ach! Wollt ihr nun schlafen und ruhen? Es ist genug: Die Stunde ist kommen. Siehe, des Menschen Sohn wird überantwortet in der Sünder Hände. Stehet auf, laßt uns gehen, siehe, der mich verrät, ist nahe.

6b) Recitativo Evangelist - Tenore, Judas - Alto Basso continuo:

Evangelista: Und alsbald, da er noch redet, kam herzu Judas, der Zwölfen einer, und eine große Schar mit ihm, mit Schwertern und mit Stangen, von den Hohenpriestern und Schriftgelehrten und Ältesten. Und der Verräter hatte ihnen ein Zeichen gegeben und gesagt:

Judas: Welchen ich küssen werde, der ist's: Den greifet und führet ihn gewiß.

Evangelist: Und da er kam, trat er bald zu ihm und sprach zu ihm:

Judas: Rabbi, Rabbi.

Evangelist: Und küsset ihn.

7) Adagio Aria Tenore Violino I&II, Basso continuo:

Wenn nun der Leib wird sterben müssen, so soll die Seele Jesum küssen, auf seinen göttlichen Mund.

Doch nicht wie dieser Judas tat,
mit Gall'vermischtem schnöden Rate,
nein, nein aus innerm Herzensgrund.

Da Capo al Fine

8a) Recitativo Evangelist - Tenore, Jesus - Basso e Violino I&II, Viola I&II, Basso continuo:

Evangelista: Die aber legten ihre Hände an ihn, und griffen ihn. Einer aber von dennen, die dabei stunden, zog sein Schwert aus, und schlug des Hohenpriesters Knecht, und hieb ihm ein Ohr ab. Und Jesus antwortet und sprach zu ihnen:

Jesus: Ihr sei ausgegangen, als zu einem Mörder, mit Schwertern und mit Stangen mich zu fahen. Ich bin täglich im Tempel bei euch gesessen und habe gelehret, und ihr habt mich nicht gegriffe. Aber, auf daß die Schrift erfüllet würde.

8b) Recitativo Evangelist - Tenore, Basso continuo:

Evangelista: Und die Jünger verließen ihn alle und flohen. Und es war ein Jüngling, der folgete ihm nach, der war mit Leinwand bekleidet auf der bloßen Haut: und die Jünglinge griffen ihn. Er aber lies´die Leinwand fahren und flohe bloß von ihnen. Und sie führeten Jesum zu den Hohenpriestern und Ältesten und Schriftgelehrten. Petrus aber folgete ihm nach von ferne bis hinein in des Hohenpriesters Palast, und saß bei den Knechten, und wärmete sich bei dem Licht. Aber die Hohenpreister und der ganze Rat suchten Zeugnis wider Jesum, und funden nichts. Viel gaben falsches Zeugnis wieder Jesum, aber ihr Zeugnis stimmte nicht überein. Und etliche stunden auf und gaben falsches Zeugnis wider ihn und sprachen:

8c) Turbae Testi Soprano, Alto, Tenore, Basso, Violino I&II, Viola I&II Basso continuo:

Wir haben gehöret, daß er saget: Ich will den Tempel, der mit Händen gemacht ist, abbrechen, und in dreien Tagen einen anderen bauen, der nicht mit Händen gemacht ist.

8d) Recitativo Evangelist - Tenore, Hoherpriester - Alto, Jesus - Basso, Basso continuo:

Evangelista: Aber ihr Zeugnis stimmet noch nicht überein. Und der Hohepriester stund auf unter ihnen, und fragete Jesum, und sprach:

Hoherpriester: Antwortest du nichts zu dem, was diese wieder dich zeugen?

Evangelista: Er aber schwieg stille und antwortete nichts. Da fraget ihn der Hohepriester abermal und sprach zu ihm:

Hoherpriester: Bist du Christus, der Sohn des Hochgelobten?

Evangelista: Jesus sprach:

Jesus: Ich bin's. Und ihr werdet sehen des Menschen Sohn sitzen zur rechten Hand der Kraft, und kommen mit des Himmels Wolken.

Evangelista: Da zerriß der Hohepriester seine Kleider und sprach:

Hoherpriester: Was brauchen wir weiter Zeugen? Ihr habt gehöret die Gotteslästerung! Was dünket euch?

Evangelista: Sie aber verdammten ihn alle, daß er des Todes schuldig wäre.

9) Aria HWV 48/23Eingefügte Arie aus Händels Brockes-Passion Tenore, Oboe I&II, Violino I&II, Basso continuo:

Erwäg, ergrimmte Natternbruth was deine Wut und Rachgier tut.

Den Schöpfer will ein Wurm verderben,
ein Mensch bricht über Gott den Stab,
dem Leben sprecht ihrs Leben ab,
des Todes Tod soll durch euch sterbe!

Da capo al Fine

10a) Recitativo Evangelista - Tenore, Basso continuo:

Evangelista: Da fingen an etliche ihn zu verspeien, und mit Fäusten zu schlagen, und zu ihm zu sagen:

10b) Turbae Soprano, Alto, Tenore, Basso, Violino I&II, Viola I&II Basso continuo:

Weissage uns!

10c) Recitativo Evangelista - Tenore, Magd - Soprano, Petrus - Tenore, Basso continuo:

Evangelista: Und die Knechte schlugen ihn ins Angesicht. Und Petrus war danieden in dem Palast; da kam des Hohenpriesters Mägde eine und da sie sahe Petrum sich wärmen, schauet sie ihn an und sprach:

Magd: Und du warest auch mit Jesum von Nazareth!

Evangelista: Er leugnete aber und sprach:

Petrus: Ich kenne ihn nicht, weiß auch nicht was du sagest.

Evangelista: Und er ging hinaus in den Vorhof. Und der Hahn krähet. Und die Magd sahe ihn, und hub abermal an zu sagen denen, die dabeistunden:

Magd: Dieser ist der einer!

Evangelista: Und er leugnete abermal. Und nach einer kleinen Weile, sprachen abermal zu Petro, die dabei stunden:

10d)Turbae Soprano, Alto, Tenore, Basso, Violino I&II, Viola I&II, Basso continuo:

Wahrlich, du bist der einer, denn du bist ein Galliläer, und deine sprache lautet gleich also.

10e) Recitativo Evangelist - Tenore, Petrus - Tenore, Basso continuo:

Evangelista: Er aber fing an sich zu verfluchen und zu schwören:

Petrus: Ich kenne den Menschen nicht, von dem ihr saget.

Evangelista Und der Hahn krähete zum andernmal. Da gedachte Petrus an das Wort, das Jesus zu ihm saget: Ehe der Hahn zweimal krähet, wirst du mich dreimal verleugnen. Und er hub an zu weinen.

11) Adagio assai Aria Tenore Violino I e II in unisono, Basso continuo:

Wein, ach wein jetzt um die Wette, meiner beiden Augen Bach!

O daß ich gnug Tränen hätte,
zu beweinen diese Schmach.
O daß aus der Tränen Brunnen,
käm ein straker Strom gerunnen,
mich umgibt der Sünden Kette,
Angst und lauter Ungemach.

Da Capo al Fine

12) Chorale Violino I*, * vermutlich verschollen, und zu rekonstruieren. Soprano e Violino II, Alto e Viola I, Tenore e Viola II, Basso, Basso continuo:

So gehst du nun mein Jesus, hin, den Tod für mich zu leiden, für mich, der ich ein Sünder bin, der dich betrübt in Freuden. Wohlan, fahr fort, du edler Hort, mein Augen sollen fließen ein Tranensee mit Angst und Weh, dein Leiden zu begießen.

Fine della Prima Parte

Seconda Parte

13) Adagio - Allegro Sinfonia Violino I&II, Viola I, Basso continuo:

14) Recitativo Evangelista - Tenore, Pilatus - Basso, Jesus - Basso e Violino I&II, Viola I&II, Basso continuo:

Evangelista: Und Bald am Morgen hielten die Hohenpriester einen Rat, mit den Ältesten und den Schriftgelehrten, dazu den ganzen Rat, und banden Jesum und führeten ihn hin und überantworteten ihn Pilato, und Pilatus fraget ihn:

Pilatus: Bist du der König der Jüden?

Evangelista: Er antwortete und sprach:

Jesus: Du sagst's * [*Textvariante : Ich bin's]

Evangelista: Und die Hohenprister beschuldigten ihn hart. Pilatus aber fragte ihn abermals und sprach:

Pilatus: Antwortest du nichts? Siehe, wie hart sie dich verklagen.

15) Allegro Aria Alto, Violino I&II, Basso continuo:

Klaget nur, klaget nur, ihr Kläger hier, wie ihr wollet ihn verklagen, klaget nur, klaget nur.

Dieses habt ihr zum Gewinn,
daß er's gerne will ertragen,
sonst bleibt rein sein Herz und Sinn.

Da Capo al Fine

16a) Recitativo Evangelista - Tenore, Pilatus - Basso, Basso continuo:

Evangelista: Jesus aber antwortete nichts mehr, also, daß sich auch Pilatus verwunderte. Er pflegte aber ihnen auf das Osterfest einen gefangenen los zugeben, welchen sie begehrten. Es war aber einer, genannt Barabas, gefangen mit Aufrührerischen, die im Aufruhr einen Mord begangen hatten. Und das Volk ging hinauf und bat, daß er tät, wie er pfleget. Pilatus aber antwortete ihnen:

Pilatus: Wollt ihr, daß ich euch den König der Jüden losgebe?

Evangelista: Denn er wußte, daß ihn die Hohenpriester aus Neid überantwortet hatten. Aber die Hohenpriester reizeten das Volk, daß er ihnen viel lieber Barabam losgebe. Pilatus aber antwortete wiederum und sprach:

Pilatus: Was wollt ihr denn, daß ich tue dem, den ihr schuldiget, er sei der König der Jüden?

Evangelista: Sie schrien abermals:

16b) Presto Turbae Soprano, Alto, Tenore, Basso, Violino I&II, Viola I&II, Basso continuo:

Kreuzige Ihn!

16c) Recitativo Evangelist - Tenore, Pilatus - Basso, Basso continuo:

Evangelista: Pilatus aber sprach zu ihnen:

Pilatus: Was hat er den Übels getan?

Evangelista: Aber sie schrien noch viel mehr:

16d) Presto Turbae Soprano, Alto, Tenore, Basso, Violino I&II, Viola I&II, Basso continuo:

Kreuzige Ihn!

17) Chorale Violino I*, * vermutlich verschollen, und zu rekonstruieren Soprano e Violino II, Alto e Viola I, Tenore e Viola II, Basso, Basso continuo:

O hilf Christe, Gottes Sohn, durch dein bitter Leiden, daß wir dir stets untertan, all Untugend meiden. Deinen Tod und sein Ursach, fruchtbarlich bedenken, dafür wiewohl arm und schwach dir Dankopfer schenken Satz 17 ersetzt den Satz 14 der Weimarer Fassung 1712/1713 in den Fassungen von 1726 bzw. ca. 1745-1748.

18) Largo Sinfonia Violino I&II, Viola I, Basso continuo:

19a) Recitativo Evangelist - Tenore, Basso continuo:

Evangelista: Pilatus aber gedachte dem Volk genug zu tun, und gab ihnen Barabam los, und überantwortete ihnen Jesum, daß er gegeiselt und gekreuziget würde. Die Krigsknechte aber führeten ihn hinein in das Richthaus und riefen zusammen die ganze Schar, und zogen ihm ein Purpur an, und flochten eine Dornenkrone und setzten sie ihm auf, und fingen an zu grüßen:

19b) Alla breve Turbae Kriegsknechte Soprano, Alto, Tenore, Basso, Violino I&II, Viola I&II, Basso continuo:

Gegrüßet seist du, der Jüden König.

19c) Recitativo Evangelist - Tenore, Basso continuo:

Evangelista: Und schlugen ihm das Haupt mit dem Rohr, und sie speieten ihn [an], und fielen auf die Knie, und beteten ihn an. Und da sie ihn verspottet hatten, zogen sie ihm den Purpur aus, und legten ihm seine eigenen Kleider an, und führeten ihn hinaus, daß sie ihn kreuzigten. Und zwangen einen der vorüberging, mit Namen Simon von Cyrene, der vom Felde kam, der ein Vater war Alexandri und Rufi, daß er ihm das Kreuz nach trüge.

20) Poco allegro Aria Basso, Violino I&II, Viola I&II, Basso continuo:

O süßes Kreuz, o Baum des Lebens, hier wächst die Frucht des edlen Lebens, die aus des Herzens Wunden kam.

Mensch, greif zu diesen Lebensfrüchten,
so wirst du Sodoms Schaugerichten
und Gosens Eitelkeiten gram.

Da capo al Fine

21) Recitativo Evangelist - Tenore, Basso continuo:

Evangelista: Und sie brachten ihn an die Stätte Golgatha, das ist verdolmetschet Schädelstätt. Und sie gaben ihm Myrrhen und Wein zu trinken, und er nahm nichts zu sich.

22) Aria e Coro HWV 48/41 Eingefügte Arie aus Händels Brockes-Passion als Esatz für die Arie 19 "O Golgatha" Soprano solo, Soprano, Alto, Tenore, Basso, Violino I&II, Basso continuo:

Soprano solo Eilt, iht angefochtnen Seelen, geht aus Achsaps Mörderhöhlen Kommt!

Coro Wohin?

Soprano solo Nach Golgotha. Nehmt des Glaubens Taubenflügel Flieht.

Coro Wohin?

Soprano solo Zum Schädelhügel, eure Wohlfahrt blühet da. Kommt.

Coro Wohin?

Soprano solo Nach Golgotha.

23) Recitativo Evangelist - Tenore, Basso continuo:

Evangelista: Und da sie ihn gekreuziget hatten, teileten sie seine Kleider, und warfen das Los drum, welcher etwas bekäme. Und es war um die dritte Stunde, da sie ihn kreuzigten.

24) Adagio e staccato HWV 48/44 Eingefügte Arie aus Händels Brockes-Passion, als Ersatz für die Arie "Was sehe ich hier" Aria Soprano, Oboe I&II, Violino I&II, Viola, Basso continuo:

Hier erstarrt mein Herz in Blut, hier erstaunen Seel' und Sinnen! Himmel, was wollt ihr beginnen? Wißt ihr Mörder, was ihr tut?

Dürft ihr Hund' ihr Teufel wagen,
Gottes Sohn ans Kreuz zu schlagen?

Da capo al Fine

25a) Recitativo Evangelist - Tenore, Basso continuo:

Evangelista: Und es war oben über ihm geschrieben, was man ihm Schuld gab, nämlich: Ein König der Jüden. Und sie kreuzigten ihm mit zweene Mörder, einen zur Rechten und einen zur Linken, da ward die Schrift erfüllet, die da saget: Er ist unter die Übeltäter gerechnet. Und die vorübergingen, lästerten ihn, und schüttelten ihre Häupter und sprachen:

25b) Turbae Völker Soprano, Alto, Tenore, Basso, Violino I&II, Viola I&II, Basso continuo:

Adagio Pfui dich*, wie fein zerbrichst du den Tempel [*Textvariante: Seht doch] und bauest ihn in dreien Tagen,

Allegro hilf dir selber und steig herab vom Kreuz.

25c) Recitativo Evangelist - Tenore, Basso continuo:

Evangelista: Desselbengleichen die Hohenpriester verspotteten ihn untereinander, samt den Schriftgelehrte und sprachen:

25d) Turbae Hohenpriester und Schriftgelehrte Soprano, Alto, Tenore, Basso, Violino I&II, Viola I&II, Basso continuo:

Adagio Er hat anderen geholfen und kann sich selbst nicht helfen.

Allegro Ist er Christus und König von Israel, so steige er nun vom Kreuz, auf daß wir sehen und glauben.

25e) Recitativo Evangelist - Tenore, Basso continuo:

Evangelista: Und die mit ihm gekreuzigte waren, schmäheten ihn auch. Und nach der sechsten Stunde ward eine Finsternis über das ganze Land, bis um die neunte Stunde. Und um die neunte Stunde rief Jesus laut und sprach:

25e+) Aria HWV 48/48 Eingefügte Arie aus Händels Brockes-Passion Soprano Violino I&II, Bassono I&II, Basso continuo: Was Wunder, das der Sonnen Pracht, daß Mond und Sterne nicht mehr funkeln, da eine falbe Todesnacht der Sonnen Sonne will verdunkelm. Da capo al Fine

25f) Arioso Jesus- Basso, Violino I&II, Viola I&II, Basso continuo:

Jesus: Eli, Eli, lama asabthani?

25g) Recitativo Evangelist - Tenore, Basso continuo:

Evangelista: Das ist verdolmetschet: Mein Gott, mein Gott, warum, hast du mich verlassen? Und etliche, die dabeistunden, da sie das höreten, sprachen sie:

25h) Turbae Soprano, Alto, Tenore, Basso, Violino I&II, Viola I&II, Basso continuo:

Siehe, er rufet den Elias.

25i) Recitativo Evangelist - Tenore, Kriegsknecht - Alto, Basso continuo:

Evangelista: Und da lief einer, und füllet einen Schwamm mit Essig, und steckete ihn auf ein Rohr, und tränkete ihn und sprach.

Kriegsknecht: Halt! Laßt sehen, ob Elias komme und ihm helfe.

Evangelista: Aber Jesus schrie laut und verschied.

26) Chorale Alto [solo?] Basso continuo:

Wenn ich einmal soll scheiden, so steh', Herr Christ, bei mir, wenn ich denn Tod soll leiden, so tritt du dann herfür. wenn mir am allerbängsten wird um das Herze sein, so reiß mich aus den Ängsten Kraft deiner Angst und Pein.

Erscheine mir zum Schilde, zum Trost in meiner Not, und laß mich sehn dein Bilde in deiner Kreuzesnot. Da will ich nach dir blicken, da will ich glaubensvoll dich fest an mein Herz drücken. Wer so stirbt, der stirbt wohl.

27) Adagio Aria Soprano, Tenore, Violino I&II, Basso continuo:

Soprano Seht Menschenkinder, seht, der Fürst der Welt vergehet.

Ihr Friedensengel klaget,
saust Lüfte, Menschen zaget,
der alles sonst erhält,
der alles trägt, verfällt.

Da Capo al Fine

Tenore Der Fürst der Welt erbleicht, das Licht der Welt entweicht.

Die Ehre ist verachtet,
der Tröster ist verschmachtet,
ach schaut,
sein Leiden macht den lichten Tag zur Nacht.

Da Capo al Fine

28) Adagio assai Sinfonia Violino I&II, Viola I, Basso continuo:

29) Recitativo Evangelist - Tenore, Hauptmann - Alto, Basso continuo:

Evangelista: Und der Vorhang im Tempel zeriß in zwei Stück, von oben ab und bis unten aus. Der Hauptmann aber, der dabeistund ihm gegenüber und sahe, daß er mit solchem Geschrei verschied, sprach er:

Hauptmann: Wahrlich, dieser ist Gottessohn gewesen!

30) Aria HWV 48/52 Eingefügte Arie aus Händels Brockes-Passion Basso, Violino I&II, Basso continuo:

Wie kömmt's, daß, da der Himml weint, da seine Klüfte zeigt des blinden Abgrunds Rachen. da Berge bersten, Felsen krachen, mein Felsenherz sich nicht erweicht?

Ja, ja es klopft, es bricht,
sein Sterben reißt meine Seele aus dem Verderben.

Da capo al Fine

31) Recitativo Evangelist - Tenore, Basso continuo:

Evangelista: Und es waren auch Weiber da, die von ferne solches schaueten, unter welchen waren Maria Magdalena und Maria, des kleinen Jakobus und Joses Mutter, und Salome, die ihm auch nachgefolget, da er in Galiläa war und gedienet hatten. Und viel andere, die mit ihm hinauf gen Jerusalem gegangen waren. Und am abend, dieweil der Rüsstag war, (welcher ist der Vorsabath), kam Joseph von Arimathia, ein ehrbarer Ratsherr, welcher auch auf das Reich Gottes wartete. Der wagt's, und ging hinein zu Pilato und bat um den Leichnam Jesu: Pilatus aber verwundert' sich, da´er schon tot war. Und rief den Hauptmann, und fraget ihn, ob er schon gestorben wäre. Und als er's erkundet von dem Hauptmann, gab er Joseph den Leichnam.

32) Adagio Aria Alto Violino I&II, Viola I&II, Basso continuo:

Dein Jesus hat das Haupt geneiget, man legt ihn nun, ins Grab hinein.

Wem dieses nicht zu Herzen steiget,
der kann nicht Jakobs Enkel sein.

Da capo al Fine

33) Recitativo Evangelist - Tenore, Basso continuo:

Evangelista: Und er kaufte eine Leinwand, und nahm ihn ab, und wickelte ihn in die Leinwand. Und legte ihn in ein Grab, das war in einen Fels gehauen, und wälzete einen Stein vor des Grabes Tür. Aber Maria Magdalena und Maria Joses schaueten zu, wo er hingeleget war.

34) Larghetto HWV 48/55 Eingefügte Arie aus Händels Brockes-Passion, als Ersatz für den Choral "O Traurigkeit, o Herzeleid" Soprano, Oboen I&II, Violino I&II, Basso continuo:

Wisch ab der Tränen scharfe Lauge, steh seelge Seele nun in Ruh!

Sein ausgesperrter Arm
und sein geschlossen Auge,
sperrt dir den Himmel auf und schließt die Hölle zu.

35) Alla breve Chorale Soprano, Alto, Tenore, Basso, Violino I&II, Viola I&II, Basso continuo:

O selig ist zu dieser Frist, der dieses recht bedenket, wie der Herr der Herrlichkeit wird ins Grab gesenket.

36) Chorale Soprano e Violino I&II, Alto e Viola I, Tenore e Viola II, Basso, Basso continuo:

O Jesu du, mein Hilf und Ruh, ich bitte dich mit Tränen, hilf, daß ich mich bis ins Grab nach dir möge sehnen.

37) Presto Chorale Soprano, Alto, Tenore, Basso, Violino I&II, Viola I&II, Basso continuo:

Amen.

The instrumentation is for a larger ensemble: Solo: SATB. Choir: SATB, Oboe I/II, Bassono I/II, Violino I/II, Viola I/II, and Basso continuo.

Modern editions of this work include a facsimile reproduction in NBA II/9, work 9 and a full score that could be ordered from the Kantorei St. Mauritius Hardegsen website. A new score is in the works, a joint project of the Bach-Archiv Leipzig and Carus-Verlag.

Recordings[edit]

All three works have been recorded. The first work (BC D 5a) was recorded on the Edition Chrismon label (Catalogue number 2035) and features Tenor [Evangelist]: Georg Poplutz, Soprano: Jutta von Landsberg [Arias & Chorus]; Soprano: Anke Briegel; Counter-tenor: Kerry Jago; Counter-tenor: Henning Voss; Tenor: Jörn Lindemann; Tenor: Birger Radde; Bass: Markus Flaig; and Bass: Tilli Schutze (?), with Capella Sancti Georgi and Musica Alta Ripa conducted by Ralf Popken.

There is only one recording of the second work (BC D 5b) recorded on the Con Affetto label featuring Tenor [Evangelist]: Daniel-Leo Meier; Bass [Jesus]: Nicolas Fink; Boy Soprano: Simeon Haefliger (soloist from Luzerner Knabenkantorei); Counter-tenor: Urs Weibel; Tenor: Sebastian Lipp, Brian Dean, Sabine Hochstrasser (Violins); Brigitte Gasser, Brian Franklin (Viola da gamba); Monika Hasselbach (Violoncello); Kiri Ivanov (Contrabass); and Mutsumi Ueno (Organ), with the Luzerner Knabenkantorei and Instrumentalists from Collegium Musicum Luzern conducted by Eberhard Rex.

Finally, there is thus far only one recording of the final work (a live recording) featuring Yu Jost, Soprano (Maid), Dorothee Wohlgemuth, Soprano (Arias), Michael Leib, Alto (Arias, Judas, High Priest, Soldier, Centurion), Jörn Lindemann, Tenor (Arias, Evangelist), Samuel Hasselhorn, Tenor (Petrus), Benjamin Hasselhorn, Tenor (Pilatus), Falk Joost, Bass (Jesus), and Ralf Grobe, Bass (Arias), with Kantorei St. Mauritius Hardegsen and Telemannisches Collegium Michaelstein conducted by Gerhard Ropeter.

Conclusion[edit]

Johann Sebastian Bach did not only write original compositions, but also arranged music of others (in either parody or pastiche form). He kept many works by other composers (including the original of these works) in his own library (which was disseminated after his death amongst his sons). Much of this came into possession of Carl Philipp Emanuel Bach, and upon his death into various hands, eventually ending up in the Berlin Singakademie, and later into the Staatsbibliothek zu Berlin.

References[edit]

  1. ^ David, Hans T. and Arthur Mendel. The New Bach Reader: A Life of Johann Sebastian Bach in Letters and Documents. Rev. by Christoph Wolff. New York: W W Norton and Company, 1998. p. 304
  2. ^ Melamed, Daniel R. and Reginald R. Sanders. "Zum Text und Kontext der 'Keiser'-Markuspassion". Bach-Jahrbuch 85 (1999). pp. 35-50.
  3. ^ Wolff, Christoph. Johann Sebastian Bach: The Learned Musician. New York: W W Norton and Company, 2000. p. 134.
  4. ^ Glöckner, Andreas. "Johann Sebastian Bachs Aufführungen zeitgenösischer Passionsmusiken". Bach-Jahrbuch 63 (1977). p. 77.
  5. ^ Wolff, p. 134.
  6. ^ Oxford Composer Companion to Bach.
  7. ^ Glöckner, Andreas. "Johann Sebastian Bachs Aufführungen zeitgenösischer Passionsmusiken". Bach-Jahrbuch 63(1977). p. 77.
  8. ^ Grob, Jochem. Text-, Liedvorlagen, Bibelkonkordanzen und Besetzungsangaben zu den geistlichen Kantaten, Oratorien & Passionen Johann Sebastian Bachs. Taken 22 February 2011 from http://www.s-line.de/homepages/bachdiskographie/kaneins/geistliche_kantaten_eins_frame.html.
  9. ^ David, Hans T. and Arthur Mendel. p. 146.
  10. ^ Bach was elected to the post on 5 May and officially began his duties on 30 May 1723.

External links[edit]

category:Compositions by Johann Sebastian Bach