Hanns Cibulka

From Wikipedia, the free encyclopedia
Jump to: navigation, search

Hanns Cibulka (b. 20 September 1920, in Jägerndorf, Upper Silesia, Czecho-Slovak Republic – d. 20 June 2004, in Gotha, Germany) was a German Bohemian poet and diarist.

Works[edit]

  • 1954 Märzlicht. Gedichte
  • 1959 Zwei Silben. Gedichte
  • 1960 Sizilianisches Tagebuch
  • 1962 Arioso. Gedichte
  • 1963 Umbrische Tage
  • 1968 Windrose. Gedichte
  • 1971 Sanddornzeit. Tagebuchblätter von Hiddensee
  • 1972 Dornburger Blätter. Briefe und Aufzeichnungen
  • 1973 Lichtschwalben. Gedichte
  • 1974 Liebeserklärung in K. Tagebuchaufzeichnungen
  • 1977 Lebensbaum. Gedichte
  • 1978 Das Buch Ruth. Aus den Aufzeichnungen des Archäologen Michael S.
  • 1980 Der Rebstock. Gedichte
  • 1982 Swantow. Die Aufzeichnungen des Andreas Flemming
  • 1982 Gedichte
  • 1984 Seit ein Gespräch wir sind / E noi siamo dialogo. Gedichte/Poesie
  • 1985 Seedorn. Tagebucherzählung
  • 1986 Losgesprochen. Gedichte aus 3 Jahrzehnten
  • 1988 Wegscheide. Tagebucherzählung
  • 1991 Ostseetagebücher
  • 1992 Dornburger Blätter
  • 1993 Thüringer Tagebücher
  • 1994 Am Brückenwehr. Zwischen Kindheit und Wende
  • 1996 Die Heimkehr der verratenen Söhne. Tagebucherzählung
  • 1998 Tagebuch einer späten Liebe.
  • 2000 Sonnenflecken über Pisa
  • 2004 Späte Jahre
  • 2005 Jedes Wort ein Flügelschlag (edited by Günter Gerstmann)
  • 2005 Die blaue Farbe des Windes (ausgewählte Lyrik u. Prosa). Kunstband mit farbigen Zeichnungen Gudrun Kraft-Methfessel (Hg.) – Jena: Glaux. (Vertrieb) – ISBN 3-931743-87-X