Christian Leberecht Vogel

From Wikipedia, the free encyclopedia
Jump to: navigation, search
Portrait of Christian Leberecht Vogel by Carl Christian Vogel von Vogelstein.

Christian Leberecht Vogel (4 April 1759 in Dresden – 6 April 1816 in Dresden) was a German painter, draughtsman and writer on art theory. His pupils included Louise Seidler, and he was the father of the court painter and art professor Carl Christian Vogel.

Life[edit]

Works[edit]

  • Ideen über die Schönheitslehre in Hinsicht auf sichtbare Gegenstände überhaupt und auf bildende Kunst insbesondere., Dresden 1812
  • Reflexionen über die Form und örtlichen Verhältnisse der Helligkeit und Dunkelheit der umgebenden Materie der Kometen …, Dresden 1812
  • Ideen zur Farbenlehre (handschriftlicher Entwurf), abgedruckt in: Hermann Vogel von Vogelstein, Die Farbenlehre des Christian Leberecht Vogel, Dissertation Greifswald 1998

Bibliography[edit]

  • Gerd-Helge Vogel: Hermann Vogel von Vogelstein; Christian Leberecht Vogel, Künstlermonographie. Leipzig 2006.
  • Gerd-Helge Vogel: Kunst und Kultur um 1800 im Zwickauer Muldenland. Zwickau 1996.
  • Gerd-Helge Vogel: Alchimie des Glücks – Christian Leberecht Vogel als Plafondmaler und Buchillustrator und seine Verbindung zur Freimaurerei. In: Sächsische Heimatblätter 4/2005, S. 324-348.
  • Thieme-Becker Band 34, 1940, Seite 477.

External links[edit]

Christian Leberecht Vogel in the German National Library catalogue